Das Saarland mag von der Fläche her das kleinste und die Einwohnerzahl betreffend das zweitkleinste Bundesland in Deutschland sein, doch es hat trotzdem so einiges zu bieten. Zum Freizeitaktivitätsangebot gehören sicherlich auch die im Saarland befindlichen Zoos und Tierparks, die wir dir in diesem Beitrag näher vorstellen.

Der Neunkircher Zoo

Der Neunkircher Zoo oder auch Zoologische Garten Neunkirchen würde 1926 eröffnet und zählt mit seinen 20 Hektar zu den ältesten und größten Zoos im Saarland. Er ist das Zuhause für rund 140 Tierarten und rund 500 Tiere, wobei der Schwerpunkt auf asiatischen Tierarten liegt. 

Du findest auf dem Gelände Raubtieranlagen, einen Elefantentempel, eine Robbenbucht, ein Affenhaus inkl. einer kleinen Tropenhalle, eine ökopädagogische Falknerei, eine Afrikanische Savanne bzw. das sogenannte Rudolf-Didas-Haus sowie eine Fasanerie bzw. Fossaanlage und Huftieranlagen. Der Neunkircher Zoo ist wissenschaftlich geleitet und baut auf Bildung, Erholung sowie Natur- und Artenschutz und Forschung.

Für die Verpflegung bietet der Zoo den Imbiss am Affenhaus, den Imbiss Falknereischänke und das Storchen-Bistro Adebar.

Öffnungszeiten: Von März bis Oktober hat der Neunkircher Zoo von 8.30 bis 18.00 Uhr und von November bis Februar von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise: Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 17 Jahren bezahlen im Sommer 5 Euro für eine Tageskarte, im Winter 4 Euro und für eine Jahreskarte 20 Euro. Für Erwachsene von 18 bis 64 Jahren kostet eine Tageskarte im Sommer 11,50 Euro, im Winter 9,50 Euro und eine Jahreskarte 46 Euro. Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren bezahlen wiederum 9,50 Euro für eine Tageskarte im Sommer, 9 Euro im Winter und 32 Euro für eine Jahreskarte.

Adresse: Den Neunkircher Zoo findest du an der Zoostraße 25 in 66538 Neunkirchen.

Weitere Infos: Zoo Neunkirchen

Der Zoo Saarbrücken

Der Zoo Saarbrücken wurde 1956 eröffnet und ist 13 Hektar groß. Er beheimatet 160 Tierarten und rund 1.054 Tiere und ist damit zwar nicht der größte aber dafür der artenreichste Zoo in Saarbrücken. 

Der Artenschwerpunkt liegt auf Tierarten aus Afrika, Südamerika und Madagaskar. Das bedeutet, dass du hier unter anderem Giraffen, Geparde, Warzenschweine, Gorillas, Jaguare, Piranhas, Anakondas sowie Nandus, Javaneraffen und Kängurus zu sehen bekommst, während du gleichzeitig viel Wissenswertes lernst und auch bei der Fütterung der Seehunde, Pinguine und Piranhas dabei sein kannst.

Du kannst zudem an Führungen teilnehmen, den Streichelzoo besuchen, Spannung beim Überqueren der Hängebrücke erleben und sogar mit “Zoo bei Nacht” im Zoo übernachten und im Dunkeln Fledermäuse aufspüren.

Öffnungszeiten: Der Zoo Saarbrücken hat täglich geöffnet, wobei die Sommer-Öffnungszeiten (März bis Oktober) von 8.30 bis 18.00 Uhr und die Winter-Öffnungszeiten (November bis Februar) von 9.00 bis 17.00 Uhr sind.

Eintrittspreise: Für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 15 Jahren kostet der Eintritt 2 Euro, für Erwachsene ab 16 Jahren 15 Euro. Kinder unter 5 Jahren können den Zoo gratis besuchen und die Jahreskarte für einen Erwachsenen und alle eigenen Kinder kostet 50 Euro und die Partnerjahreskarte 40 Euro.

Adresse: Der Zoo Saarbrücken befindet sich an der Graf-Stauffenberg-Straße, 66121 Saarbrücken.

Weitere Infos: Saarbrücker Zoo

Der Wildpark Saarbrücken

Der Wildpark Saarbrücken
© Landeshauptstadt Saarbrücken

Im Wildpark Saarbrücken kannst du bei einem gemütlichen Spaziergang auf dem 17 Hektar großen Gelände die heimische Tierwelt erkunden und die europäischen Haus- und Wildtiere in weitläufigen, naturnahen Gehegen beobachten. 

Insgesamt leben im Tierpark 20 Tierarten, darunter Mufflons, Fasane, Nordfüchse und auch Schwarzwild und Kaninchen, die allesamt artgerecht und in natürlicher Lebensweise anzutreffen sind.

Durch den Park führen dich drei verschiedene Wege mit unterschiedlicher Länge sowie ein Geologiepfad auf dem viel Neues lernen kannst. 

Es gibt zudem einen Bollerwagenverleih sowie einen Spielplatz und einen UHU-Pavillon mit Biergarten, der zum Verweilen und Energie-Tanken einlädt. Ebenso kannst du an Erlebnistouren teilnehmen, Ponyreiten und auch Führungen und Wanderungen im Wildpark unternehmen.

Der Wildpark Saarbrücken
© Ralf Blechschmidt/Landeshauptstadt Saarbrücken

Öffnungszeiten: Grundsätzlich hat der Wildpark Saarbrücken täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise: Der Zutritt in den Wildpark Saarbrücken ist für alle Besucher und Besucherinnen frei.

Adresse: Der Wildpark Saarbrücken befindet sich am Meerwiesertalweg 140, 66123 Saarbrücken.

Weitere Infos: Saarbrücker Wildpark

Noch mehr Erlebniss-Tipps für dieses Bundesland findest du in unserem Beitrag zu den Top Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten im Saarland!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Hier schreibt Dirk

Hi, ich bin Dirk, dein Erlebnistester von MeineFreizeitwelt.de. Ich berichte dir hier von den besten Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflugszielen und coolsten Städten weltweit. Als Vater einer kleinen Tochter interessieren mich besonders für Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, wie Freizeitparks, Freizeitbäder und Tierparks. Als Adrenalin Junkie und Hindernisläufer haben es mir Action und Sport Freizeitaktivitäten wie Ninja Parcours oder Kletter- und Boulderhallen angetan.